Andere suchen nach:
Kategorievorschläge:
Produktvorschläge:
Menü
Outdoor / Freizeit
Breite
 cm
bis
 cm
Länge
 cm
bis
 cm
Preis
 €
bis
 €

Schlafsäcke

Zu jedem Campingausflug das gesamte Bettzeug mitzunehmen ist kompliziert und würde zu viel Platz wegnehmen. Ein Schlafsack ist hier die perfekte Lösung, da er kompakt und platzsparend ist. Ein weiterer Vorteil ist die optimale Anpassung an die Umstände jeder Wetterlage und die Jahreszeit.

Egal, ob Sie einen Campingausflug mit dem Rad machen wollen, zu Fuß unterwegs sind, auf ein Festival gehen, oder im Wohnwagen/-mobil reisen, es gibt für jede Situation den perfekt angepassten Schlafsack. Somit wird dieser zu einem Muss für jeden Campingausflug.

Mehr erfahren...

Erholsame Nächte im Schlafsack

Die richtige Größe der Schlafsäcke

Es ist wichtig die richtige Größe eines Schlafsacks zu haben, denn die optimale Wärmeleistung erzielt dieser nur, wenn er eng am Körper anliegt. Ist er zu weit, oder zu lang, müssen überflüssige Lufträume erwärmt werden, die sie z.B. durch Konvektion (=Luftaustausch: es mischt sich warme Luft aus dem Schlafsack mit kalter Umgebungsluft) bei Bewegungen permanent abkühlen. Darum ist ein zu großer Schlafsack oft kalt.

Bei einem zu kleinen Schlafsack besteht der Nachteil darin, dass die Füllung an Füßen, Schultern, Knie oder Gesäß zusammengedrückt wird und Kältebrücken entstehen. Kleinere Personen sollten kürzere Schlafsäcke nutzen, damit im Fußbereich nicht zu viel Luft verbleibt. Als Alternative können Sie das Fußteil hinter den Füßen abbinden (z.B. für Kinder) bzw. das Fußteil mit Pullover oder anderen Bekleidungsteilen ausfüllen.

Die wichtigsten EU-Temperaturangaben

Für die Temperaturdefinition von Schlafsäcken existiert seit 2002 die europäische Norm E13537. Sie bestimmt die „Anforderungen an Schlafsäcke“ für Sport- und Freizeitaktivitäten und gilt gleichermaßen für Schlafsäcke mit Füllung aus Daunen und Kunstfaser.

Ein Test-Dummy in Unterwäsche und mit Mütze liegt in einer Klimakammer und hat verschiedene Sensoren am Körper, mit der die Temperatur punktgenau gemessen wird. Aus den gemessenen Werten werden die Temperaturangaben ermittelt:
  • Tmax (Maximalbereich): Oberster Komfort-Grenzwert, ohne dass der "Durchschnittsmann" zu schwitzen beginnt.
  • Tcomf (Komforttemperatur): Dieser Wert wird für eine "Standard-Frau" (25 Jahre, 60 Kilogramm, 160cm) errechnet, der ein angenehmes Schlafklima sicherstellt.
  • Text (Extremtemperatur): Dieser Wert wird für eine "Standard-Frau" unter starker Kältebelastung berechnet. Hier besteht nur noch ein Schutz vor Erfrieren für einen Zeitraum von sechs Stunden und ein erhöhtes Risiko einer Unterkühlung.

Erholsamer Schlaf auch ohne Bett


Um die Nacht im Schlafsack bequemer gestalten zu können, sollten Sie beispielsweise Iso- & Campingmatten unterlegen. Die meisten Matten von Fritz Berger sind selbstaufblasend, was für einen noch höheren Schlafkomfort sorgt. Die faltbaren Modelle sind sehr praktisch, da sie sich sehr schnell aufräumen lassen und nur wenig Platz verbrauchen.

Den höchsten Schlafkomfort erreichen Sie allerdings mit Luftbetten. Diese sind in Sekunden sehr leicht aufgeblasen und besitzen teilweise sogar eine integrierte Luftpumpe. Es gibt sie in einfacher Ausführung, aber es gibt natürlich auch Modelle, auf denen zwei Personen Platz finden.

Um den Schlafkomfort perfekt abzurunden, sollen Sie auch  Reisekissen & Sitzunterlagen  im Gepäck haben. Sehr praktisch ist ein aufblasbares Kissen, da Sie so Platz sparen können und nicht Ihr großes Kissen aus Ihrem Schlafzimmer mitschleppen müssen. Ein weiterer Vorteil ist, dass Sie das Kissen für mehrere Zwecke benutzen können, wie zum Beispiel als Kopf-, Sitz- oder auch als Rückenkissen.

Deckenschlafsäcke


Deckenschlafsäcke zeichnen sich durch viel Bewegungsfreiheit und Ihre rechteckige Form aus. Im Allgemeinen besteht der genannte Schlafsack aus zwei Decken, die mit einem Reißverschluss verbunden sind. Wenn man den Reißverschluss komplett öffnet, wird aus dem Schlafsack eine Decke.

Mumienschlafsäcke


Mumienschlafsäcke isolieren besonders gut, lassen sich klein zusammenpacken, und wiegen wenig. Der Schnitt ist eng an die Körperform angepasst, damit er sich gut erwärmt. Wenn der Schlafsack gut zur Körpergröße passt, speichert er die Körperwärme und kann problemlos bei kälteren Temperaturen verwendet werden.

Waschen


Die meisten Schlafsäcke aus unserem Sortiment können Sie, wenn nötig bei 30°C einzeln waschen. Verwenden Sie 1/3 der üblichen Menge an Waschmittel und keinen Weichspüler. Er sollte mindestens 3x kurz geschleudert werden und im Trockner ebenfalls bei 30°C behandelt werden.

Lagerung


Nach dem Gebrauch eines Schlafsacks sollten Sie diesen gut auslüften. Lagern Sie ihn am besten stets trocken und locker im Kleiderschrank und nicht im Packsack.

Füllung: Baumwolle


Ein Schlafsack mit einem Baumwollfutter absorbiert die, durch Schwitzen entstehende Feuchtigkeit hervorragend. Die Innenhaut bleibt somit nicht an der Haut kleben, wie es oft bei Polyester der Fall ist.

Füllung: Kunstfaser


Dieses Füllmaterial ist sehr biegsam und weich, wodurch sich Kunstfaser-Schlafsäcke sehr kompakt zusammenrollen und platzsparend verstauen lassen. Bei starker Nässe behalten sie ihre Isolierwirkung bei.