Übersichtskarte der Naturcampingplätze in Deutschland
Übersichtskarte der Naturcampingplätze in Deutschland © Fritz Berger

Was zeichnet einen Naturcampingplatz aus?

Zugegeben: es gibt keine offizielle Definition eines Naturcampingplatzes. Folgende Kriterien waren uns bei der Auswahl der folgenden Campingplätze daher wichtig:

  • Landschaftlich schön gelegen: das kann an einem Fluss oder See sein, aber auch in einem Naturschutzgebiet sein.
  • ruhige Lage: keine großen Straßen, Flughäfen, Bahngleise in der Nähe.
  • Ruhe auf dem Campingplatz: strikte Mittags- und Abendruhe, eventuell sogar autofreie Zonen / Zeiten, kein abendliches Animationsprogramm.
  • natürlicher Bewuchs und großzügige Stellplätze.
Naturcampingplätze liegen oft idyllisch am Wasser.
Naturcampingplätze liegen oft idyllisch am Wasser. © Vaude

Wildcampen ist in Deutschland verboten. Das haben wir dir in diesem Blog-Beitrag gezeigt. Auf einem Naturcampingplatz kannst du sozusagen legal wildcampen. Denn diese Campingplätze liegen so außergewöhnlich schön und ruhig, dass du fast vergisst, dass du nicht frei stehst.


1. Schwarzwaldcamp

Wer an einem heißen Sommertag in das Schwarzwaldcamp eintaucht, versteht sofort, dass hier ein perfekter Ort zum Entspannen ist. Direkt am Schluchsee gelegen gibt es insgesamt zehn Zeltplätze und einige Plätze für Campingbusse. Die Plätze sind von Bäumen umgeben, schattig, aber weder eben, noch parzelliert. Wie du dein Wohnmobil oder deinen Van richtig ausrichtest, erfährst du hier.
Es gibt eine Feuerstelle, die sanitären Anlagen werden gemeinsam mit dem benachbarten Campingplatz genutzt.

Auf der 1 Hektar großen Fläche findet jeder seinen Platz.
Auf der 1 Hektar großen Fläche findet jeder seinen Platz. © Schwarzwald-Camp
Es gibt spezielle Stellplätze für Campingbusse.
Es gibt spezielle Stellplätze für Campingbusse. © Schwarzwald-Camp

Autos dürfen nicht mit auf die Zeltwiese und werden auf dem Parkplatz neben der Rezeption geparkt. Gäste können Aktivitäten wie Sonnenaufgangs-Wanderungen oder SUP-Ausflüge buchen. Du kannst im Schwarzwald-Camp Campingausrüstung (Kühlbox, Grill, Schlafsack…) mieten. Einen Stromanschluss für Camper gibt es im Schwarzwald-Camp nicht.

Hier findest du mehr Infos zum Schwarzwaldcamp.


2. Naturcampingplatz Litzelstetten-Mainau

Der 2021 eröffnete Naturcampingplatz Litzelstetten-Mainau liegt direkt am Bodenseeufer. Im Naturschutzgebiet mit Blick auf die Insel Mainau und direkt am Bodensee-Radweg bietet er Platz für Zelte, die maximal 4x4 Meter messen. Campingbusse bis 6 Metern Länge können auf einem Platz in der Nähe der Rezeption nächtigen. Wohnwagen dürfen nicht auf den Platz, genauso wie PKW.

 Naturcampingplatz Litzelstetten-Mainau
Naturcampingplatz Litzelstetten-Mainau © mtk Britta Frischmuth

Der Strom auf dem Campingplatz ist reiner Ökostrom. Aktive Urlauber freuen sich über Wellness- und Sportprogramm, organisierte Wanderungen oder Ausflüge nach Konstanz.

Hier findest du mehr Infos zum Naturcampingplatz Litzelstetten-Mainau.


3. Ferienhof Maurus

Der Ferienhof Maurus ist ein kleiner Campingplatz direkt auf einem Bauernhof. Er bietet Stellplätze für Wohnwagen, Wohnmobile und Zelte. Dazu gibt es einen Aufenthaltsraum, ein Sanitärgebäude und eine kleine Küche mit Spüle.

Ferienhof Maurus: Camping auf dem Bauernhof
Ferienhof Maurus: Camping auf dem Bauernhof © Ferienhof Maurus

Auf dem Bauernhof selbst gibt es viele Tiere, eine Spielscheune, einen Ballspielplatz, Liegewiesen und einen Grillplatz mit Lagerfeuerstelle.

Hier findest du mehr Infos zum Ferienhof Maurus.


4. Naturcampingplatz am Springsee

Der Campingplatz am Springsee ist ein ruhiger 3 Sterne Campingplatz, der auf 21 Hektar circa 220 Parzellen für Dauercamper und 50 Plätze für Touristen anbietet. Der Platz liegt zwischen Springsee und Wald und bietet viele tolle Wander-und Bademöglichkeiten.

Campingplatz am Springsee
Campingplatz am Springsee © Silke Seidel

Hunde freuen sich über eine eingezäunte Hundebadestelle und einen 5.000 m² großen Auslauf. Auf dem Campingplatz kann man Hundefutter und -spielzeug kaufen und an Erlebnisspaziergängen teilnehmen.

Hier findest du mehr Infos zum Naturcampingplatz am Springsee.


5. Naturcampingplatz "Am Strand" Ostseebad Ückeritz

Der Naturcampingplatz bietet 750 Stellplätze, das klingt erstmal viel. Doch erstreckt sich der Platz auf der Insel Usedom auf über 4,5 Kilometern Länge am Strand der Ostseeküste entlang. Diese Weitläufigkeit macht es möglich, dass jeder Reisende den perfekten Platz findet. Landschaftlich gehört dieser Campingplatz zu den Schönsten der Insel Usedom. Es ist das waldreichste Gebiet der Insel und bietet ein fantastisches Naturparadies. Entlang des Campingplatzes ist die Küste flach, der Strand ist fein und hell – fast wie in der Karibik.

Die Stellplätze sind teils unparzelliert und liegen direkt hinter der Düne.
Die Stellplätze sind teils unparzelliert und liegen direkt hinter der Düne. © Kurverwaltung Ostseebad Ückeritz
Der Sandstrand ist wunderschön.
Der Sandstrand ist wunderschön. © Kurverwaltung Ostseebad Ückeritz

Nachtruhe herrscht auf dem Naturcampingplatz „Am Strand“ Ostseebad Ückeritz von 22:00 – 7:00 Uhr. Es gibt saisonale Veranstaltungen, wie Fledermausnächte oder Kartoffelfeste im September.

Hier findest du mehr Infos zum Campingplatz Ückersitz.


6. Naturcampingplatz Zwei Seen

Der Naturcamping Zwei Seen liegt auf einer großen Halbinsel am Ostufer des Plauer Sees gleich neben einem zweiten See, dem Großen Pätschsee. Sandwege führen über das parkähnliche Naturgelände zu terrassierten Waldflächen und Wiesen direkt am See. Das 900 Meter lange Ufer bietet viele kleine Buchten mit Sandstrand und flache Zugänge in den See.

Der Campingplatz liegt zwischen dem Plauer See und  dem Großen Pätschsee.
Der Campingplatz liegt zwischen dem Plauer See und dem Großen Pätschsee. © Naturcampingplatz Zwei Seen

Die Campingplatzbetreiber legen großen Wert auf Naturschutz und Nachhaltigkeit: so gibt es keine asphaltierten Flächen auf dem Platz, nur Sandwege. Es wurde darauf geachtet, so wenig künstliche Beleuchtung wie möglich zu installieren, weswegen man unbedingt eine Taschenlampe mitbringen sollte. Das ganze Areal ist naturnah gestaltet, der genutzte Strom ist zu 100 % Ökostrom. Hier haben wir noch mehr sehenswerte Seen in Deutschland für dich, an denen du campen kannst.

Hier findest du mehr Infos zum Naturcampingplatz Zwei Seen.


7. Naturcamping Sorpesee

Der Naturcampingplatz Sorpesee liegt direkt am Ufer des Sorpesees. Seine Lage bietet einen idealen Ausgangspunkt für Wanderungen und Radtouren rund um den See. Auf diesem Platz dürfen nur Zelter übernachten, es werden keine Wohnwagen und Wohnmobile angenommen. Diese können allerdings nur wenige Kilometer weiter auf dem Stellplatz am Sorpedamm übernachten.

Auf den Naturcamping Sorpesee dürfen keine Autos.
Auf den Naturcamping Sorpesee dürfen keine Autos. © Sorpesee GmbH

Die Sanitäranlagen befinden sich in der Nähe. Direkt am See gibt es einen Hochseilgarten und einen Erlebnisweg, Tretboot- und Kanuverleih und eine Sauna.

Hier findest du mehr Infos zum Naturcamping am Sorpesee.


8. Outdoorcampingplatz Massingsmühle

Für ein Abenteuer in der freien Natur ist der Outdoorcampingplatz Massingsmühle genau richtig: Mitten im Hunsrücks, in der Nähe des Nationalparks Hunsrück-Hochwald, liegt er in einem naturbelassenen Tal neben einem Gebirgsbach. Wunderbar in der Natur versteckt und sehr still gelegen bietet dieser Campingplatz wirklich alles für Naturliebhaber.

Outdoorcampingplatz Massingsmühle
Outdoorcampingplatz Massingsmühle © Björn Filz

Trotz der einfachen Aufmachung des Campingplatzes gibt es einen gut ausgestatteten Sanitärbereich. Auf dem Platz herrscht Nachtruhe von 22:00 - 8:30 Uhr und Mittagsruhe von 13:00 -15:00 Uhr.

Hier findest du mehr Infos zum Outdorrcampingplatz Massingsmühle.


9. Naturzeltplatz Elbsandstein

Der Naturzeltplatz Elbsandstein befindet sich direkt neben dem Nationalpark Sächsische Schweiz auf einer Wiese am Elbufer und ist von April bis Oktober geöffnet. Der Platz ist vor allem bei Kanufahrern beliebt, da sich hier eine Ein- und Aussetzstelle für Kanus befindet. Aber auch Fahrradfahrer und Wanderer übernachten hier gerne. Auf dem Zeltplatz können nur Zelter nächtigen, der Elbwiesenzeltplatz ist für Wohnmobile und Wohnwagen nicht geeignet. Es finden sich aber am Eingang einige Plätze für Fahrzeuge, die nicht größer als ein VW Bus sein dürfen.

Naturzeltplatz Elbsandstein Sachsen
Naturzeltplatz Elbsandstein Sachsen © Aktivreiseteam GbR
Naturcampingplätze liegen malerisch in der Natur. Symbolbild.
Naturcampingplätze liegen malerisch in der Natur. Symbolbild. © Carthago Reisemobilbau GmbH

Direkt auf der Zeltwiese sind keine motorisierten Fahrzeuge erlaubt, ebenso wenig wie laute Musik aus Stereoanlagen. Auf den Stellplätzen gibt es keinen Stromanschluss. Was du beachten musst, wenn du autark stehst, kannst du hier nachlesen. Dusche und WC stehen im nahegelegenen Hostel der Betreiber zur Verfügung. Die Nachtruhe geht von 22:00 – 8:00 Uhr. Durch die einzigartige Lage am Nationalpark können Gäste hier die Ruhe und Schönheit der Natur genießen.

Hier findest du mehr Infos zum Naturzeltplatz Elbsandstein.


10. Harz-Camping

Harz-Camping ist der höchstgelegene Campingplatz im Harz und liegt direkt am Nationalpark Harz. Vom Platz aus hat man einen wunderschönen Blick zum Brocken, zum Königsberg und zum Winterberg. Besonders Kletterer, Wanderer und Fahrradfahrer kommen gerne hierher. Der Platz liegt so zwischen Bäumen eingebettet, dass der Satelliten-Empfang nicht auf allen Stellplätzen gegeben ist.

 Idyllische Lage im Gebirge zwischen hohen Bäumen.
Idyllische Lage im Gebirge zwischen hohen Bäumen. © Harz-Camping am Schierker Stern

Auf dem Platz gibt es 40 Stellplätze für Wohnwagen und Wohnmobile, eine nicht parzellierte Zeltwiese und Holzhütten, aber keine Dauercamper. Der Campingplatz ist das ganze Jahr über geöffnet und für Wintercamper gut ausgestattet. Pkw dürfen nur zum Entladen auf den Platz fahren und müssen danach bei der Rezeption geparkt werden. Für gemütliche Abende bietet sich die Feuerstelle und der Grillplatz an.

Hier findest du mehr Infos zum Harz-Camping.


11. Naturcamping Plothental

Der Naturcampingplatz Plothental liegt im Naturpark Thüringer Schiefergebirge, direkt an einem Bach. Unweit des Thüringer Meers, Deutschlands größtem Stauseegebiet, findest du hier viele Bade- und Wassersportmöglichkeiten. Wolltest du schon immer einmal ein SUP ausprobieren? Hier zeigen wir dir, wie es geht.
Auf dem Campingplatz gibt es 50 Dauerstellplätze, 30 Zeltplätze und 20 Stellplätze für Wohnmobile und Wohnwagen.

Laute Musik ist auf dem Naturcampingplatz Plothental nicht gerne gesehen.
Laute Musik ist auf dem Naturcampingplatz Plothental nicht gerne gesehen. © Naturcamping Plothental

Wasserentnahme in kleinen Mengen (Kanister oder Gießkanne) ist möglich, das Befüllen und Entleeren von Wohnmobiltanks ist nicht gestattet. Die Nachtruhe von 22:00 – 8:00 Uhr und die Mittagsruhe von 12:00 – 15:00 Uhr werden streng eingehalten. Auch tagsüber sind Radios oder Stereoanlagen nur in Innenräumen in moderater Lautstärke erlaubt.

Hier findest du mehr Infos zum Naturcampingplatz Plothental.


Fazit: Ruhe und Naturerlebnisse garantiert

Möchtest du einen Campingurlaub inmitten der Natur verbringen und dabei vollkommene Ruhe genießen, ist ein Aufenthalt auf einem Naturcampingplatz genau richtig für dich. Hier wirst du nicht durch lautes Animationsprogramm oder nächtliche Partygänger gestört und kannst richtig entspannen.