Andere suchen nach:
Kategorievorschläge:
Produktvorschläge:
Menü

Damit der Start in die kommende Saison auch gut gelingt, müssen vorher noch ein paar Sachen erledigt werden. Wir haben Ihnen die wichtigsten Punkte, in einer Checkliste kurz zusammengefasst.

  • Langsam fahren und dabei leicht bremsen, damit die Bremsen “trocken laufen”
  • Das Fahrzeug mit Auffahrkeilen sichern, Unebenheiten ausgleichen und Handbremse lösen
  • Kraftstofftank auffüllen (ein voller Tank kann nicht rosten)
  • Frostschutz für Motor und Scheibenwaschanlage einfüllen
  • Scheibenwischer nach vorne klappen
  • Fahrzeugbatterie abklemmen, an „Erhaltungs“-Ladegerät anschließen

ca. 1 x pro Monat:

  • Wohnmobil bewegen, um Standschäden an Reifen und Achse zu vermeiden
  • Lüften
  • Trockengranulat austauschen
  • Scharniere, Handbremse und Stützrad fetten
  • Schützen Sie die Deichsel mit einer Schutzhülle
  • Evtl. Schutzhaube am Deichselkasten anbringen
  • Am Besten im trockenen Raum abstellen. Wenn dies nicht möglich ist, im Freien auf einem geeigneten Stellplatz und Abdeckplanen so auflegen, dass die Belüftungsöffnungen nicht verdeckt werden
  • Erhöhen Sie den Luftdruck um 0,5 bar über den Normaldruck

ca. 1 x pro Monat:

  • Wohnwagen bewegen, um Standschäden an Reifen und Achse zu vermeiden
  • Lüften
  • Trockengranulat austauschen
  • Alle Lebensmittelvorräte ausräumen
  • Kühlschrank leeren, abtauen und putzen
  • Kühlschranktür und Gefrierfachklappe in Lüfterstellung etwas offen lassen
  • PVC-Böden und glatte Flächen mit Seifenlauge reinigen
  • Polster & Matratze für bessere Luftzirkulation aufstellen
  • Schränke und Staufächer leeren, Türen und Klappen öffnen
  • Feuchtigkeitsziehende Materialien entfernen (Teppiche, Kleidung, Bettwäsche, Handtücher, Papier etc.)
  • Bad putzen (die Spülanlage der Toilette nicht vergessen)
  • Bordbatterie abklemmen, frostsicher und trocken lagern
  • Elektronische Geräte wie Fernseher ausbauen
  • Schlösser und Scharniere ölen/fetten
  • Wasseranlage winterfest machen: Alle Tanks mit den jeweiligen Spezialflüssigkeiten reinigen und komplett leeren (Warmwasserboiler, Duschkopf und Pumpen bitte nicht vergessen, hier ist meist noch Restwasser vorhanden!) – ggf. “ausblasen”
  • Ablass- und Wasserhähne öffnen
  • Gasflasche schließen, vom Versorgungsnetz trennen und Schutzkappe aufsetzen
  • Raumentfeuchter mit Trockengranulat aufstellen
  • Außenwände gründlich reinigen (Radkästen nicht vergessen!) und ggf. konservieren
  • Notwendige Reparaturen sollte man jetzt noch durchführen lassen. Im Herbst sind die Werkstätten in der Regel nicht so ausgelastet wie im Frühjahr
  • Falls möglich Unterboden reinigen und auf Schäden prüfen
  • Fenster und Dachhauben mit einem Acrylglasreiniger säubern
  • Gasventil zudrehen, Gas aus den Leitungen entweichen lassen, Schläuche entfernen
  • Falls möglich: Gasflaschen ausbauen und trocken lagern
  • Markise reinigen und trocknen – ggf. die Gelenke fetten
  • Fahrzeug gerade aufstellen, ggf. Unebenheiten mit Auffahrkeilen oder Unterlegbrettchen ausgleichen – Wohnwagen mit den Stützen feinjustieren
  • Dichtungen an Fenster/Türen mit Silikonspray behandeln
  • Fahrzeug mit Wagenheber moderat anheben (das entlastet Räder und Achse und beugt Standplatten vor!)
  • Diebstahlschutz anbringen