Andere suchen nach:
Kategorievorschläge:
Produktvorschläge:
  60 Jahre Campingkompetenz
  Nur 2,95 € Versandkosten
  Über 15.000 Top Artikel
Produktberatung  Katalog anfordern  Service
DE | DE
Sprache:
Deutsch
English
Lieferland:
Deutschland
Österreich
Schweiz
Belgien
Bulgarien
Dänemark
Estland
Finnland
Frankreich
Giechenland
Großbritannien
Irland
Italien
Kroatien
Lettland
Liechtenstein
Litauen
Luxemburg
Malta
Niederlande
Norwegen
Polen
Portugal
Rumänien
Schweden
Slowakei
Slowenien
Spanien
Tschechische Republik
Ungarn

Datenschutzrechtliche Information im Einzelnen

Verantwortlicher für die Datenverarbeitung im Sinne der Datenschutz-Grundverordnung Art. 26 (DSGVO) ist Fritz Berger GmbH, Fritz-Berger-Str. 1,92318 Neumarkt, Deutschland, Tel.: 09181/330-0, E-Mail: info@fritz-berger.de. Der für die Verarbeitung von personenbezogenen Daten Verantwortliche ist diejenige natürliche oder juristische Person, die allein oder gemeinsam mit anderen über die Zwecke und Mittel der Verarbeitung von personenbezogenen Daten entscheidet.
Das Fritz Berger Vorteilskarten-Bonusprogramm ist ein Kundenbindungsprogramm für die gesamten Fritz Berger Angebote und Dienstleistungen.

Datenschutzbeauftragter:
Der Verantwortliche hat einen Datenschutzbeauftragten bestellt, dieser ist wie folgt zu erreichen:
Herrn Christian Volkmer
Projekt 29 GmbH & Co. KG
Ostengasse 14
93047 Regensburg
Tel.: 0941 2986930
Fax: 0941 29869316
E-Mail: anfragen@projekt29.de
Internet: www.projekt29.de

Teilweise stellen Sie diese Daten direkt zur Verfügung (z. B. im Rahmen der Registrierung oder bei einem Einkauf) und teilweise erheben wir diese Daten automatisch (z. B. beim Besuch unseres Online-Shops).

Datenkategorie Beispiele
Fritz Berger Vorteilskarte Registrierungsdaten Name, Geschlecht, postalische Adresse, Geburtsdatum, E-Mail-Adresse, Telefonnummer (soweit angegeben) Fritz Berger Kundennummer, Datum der Registrierung
Einkäufe und Umsätze Details zu Einkäufen bei Fritz Berger, insbesondere Kanal, Zeitpunkt, Produkt, Einkaufswert, Rückgabe von Produkten, eingelöste Gutscheine und Details zur Einlösung
Präferenzen zu E-Mail-Werbung Einwilligung in E-Mail-Werbung
Präferenzen zu postalischer Werbung Widerspruch zu postalischer Werbung

2. Verarbeitungszwecke
Wir verarbeiten Ihre personenbezogenen Daten im Einklang mit den Bestimmungen der Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO), dem Bundesdatenschutzgesetz (BDSG) sowie anderen anwendbaren Datenschutzvorschriften zu den folgenden Zwecken:
• Durchführung des Fritz Berger Vorteilskarten Bonusprogramms, insbesondere Auswertung Ihres Fritz Berger-Einkaufsverhaltens, der Umsätze und Ihres Besuchs des Online-Shops einschließlich des Einsatzes von Cookies und ähnlichen Technologien.
• E-Mail-Werbung und postalische Werbung
• Persönliche und individuelle Kommunikation und Produktempfehlungen
• Einlösen Ihres Bonus in Form eines geldwerten Gutscheins bei einem Ihrer nächsten Einkäufe bei Fritz Berger (im Online-Shop auf www.fritz-berger.de, in Fritz Berger Filialen sowie schriftliche und telefonische Bestellungen aus dem Fritz Berger Katalog)
• Einhaltung gesetzlicher Vorschriften
• Geltendmachung, Ausübung und Verteidigung von Rechtsansprüchen

3. Rechtsgrundlage
Die Verarbeitung Ihrer Daten zur Durchführung des Fritz Berger Vorteilskarten-Bonusprogramms ist zulässig, weil dies zur Durchführung des Vertragsverhältnisses mit Ihnen zur Teilnahme am Fritz Berger Vorteilskarten-Bonusprogramms erforderlich ist (Art. 6 Abs. 1 Satz 1 lit. b) DSGVO) und weil wir ein überwiegendes berechtigtes Interesse haben (Art. 6 Abs. 1 Satz 1 lit. f) DSGVO). Unser überwiegendes berechtigtes Interesse begründen wir insbesondere wie folgt: Mit der Teilnahme am Fritz Berger Vorteilskarten-Bonusprogramm haben Sie Ihr Interesse an personalisierten Informationen zu den Produkten und Dienstleistungen von Fritz Berger bekundet. Soweit gesetzlich eine Einwilligung erforderlich ist, beispielsweise für bestimmte E-Mail-Werbung oder für bestimmte Kategorien von Cookies, holen wir diese Einwilligung ein. Grundlage ist Art. 6 Abs. 1 Satz 1 lit. a) DSGVO. Wenn die Einwilligung nicht erteilt wird, führen wir die Datenverarbeitungsprozesse, die eine Einwilligung zwingend erfordern, nicht durch. Im Übrigen gestatten gesetzliche Erlaubnisnormen, wie steuerrechtliche Aufbewahrungsfristen oder die Geltendmachung, Ausübung und Verteidigung von Rechtsansprüchen, die Verarbeitung Ihrer Daten.

4. Empfänger oder Kategorien von Empfängern Ihrer Daten
4.1 Fritz Berger:
Fritz Berger, als verantwortliche Stelle, hat nur insoweit Zugriff auf Ihre Daten, wie es zur Erreichung der Zwecke entsprechend der internen Aufgabenverteilung erforderlich ist. Hierzu werden intern nur denjenigen Abteilungen und Mitarbeitern Zugriff auf Ihre Daten eingeräumt, die den Zugriff tatsächlich benötigen.
4.2 Dienstleister:
Wir haben Dienstleister eingeschaltet, die als Auftragsverarbeiter Zugriff auf Ihre Daten haben und diese für von uns konkret festgelegte Zwecke verarbeiten. Diese Auftragsverarbeiter können Marketing-Dienstleister, Website-Hosting-Dienstleister, IT-Support-Dienstleister oder Website-Analyse-Dienstleister sein.
4.3 Sonstige Dritte:
Unter Umständen geben wir Ihre Daten an Behörden, externe Berater oder Gerichte weiter. Soweit wir eine Fritz Berger Filiale durch einen Handelspartner betreiben lassen, geben wir Ihre Daten in dem erforderlichen Umfang an diese Handelspartner weiter.

5. Dauer der Speicherung Ihrer Daten
Wir verarbeiten und speichern Ihre Daten im Grundsatz für die Dauer unserer Vertragsbeziehung. Das schließt auch die Anbahnung eines Vertrages mit ein (vorvertragliches Rechtsverhältnis). Darüber hinaus haben wir für Ihre Daten verschiedene Aufbewahrungs- und Dokumentationspflichten zu beachten, die sich unter anderem aus dem Handelsgesetzbuch (HGB) und der Abgabenordnung (AO) ergeben. Die dort vorgegebenen Fristen zur Aufbewahrung bzw. Dokumentation betragen bis zu zehn Jahre über das Ende der Vertragsbeziehung oder des vorvertraglichen Rechtsverhältnisses hinaus. Ferner können spezielle gesetzliche Vorschriften eine längere Aufbewahrungsdauer erfordern wie z.B. die Erhaltung von Beweismitteln im Rahmen der gesetzlichen Verjährungsvorschriften. Nach den §§ 195 ff. des Bürgerlichen Gesetzbuches (BGB) beträgt die regelmäßige Verjährungsfrist zwar drei Jahre, es können aber auch Verjährungsfristen von bis zu 30 Jahren anwendbar sein. Sind die Daten für die Erfüllung vertraglicher oder gesetzlicher Pflichten und Rechte nicht mehr erforderlich, werden diese regelmäßig gelöscht, es sei denn, deren – befristete – Weiterverarbeitung ist zur Erfüllung der oben aufgeführten Zwecke aus einem überwiegenden berechtigten Interesse erforderlich.

6. Ihre Datenschutzrechte
Sie können uns gegenüber die folgenden Datenschutzrechte geltend machen:
Recht auf Widerruf einer erteilten Einwilligung:
Wenn Sie bezüglich bestimmter Arten von Verarbeitungstätigkeiten Ihre Einwilligung gegeben haben, können Sie diese Einwilligung jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen. Dieser Widerruf beeinträchtigt jedoch nicht die Rechtmäßigkeit der Verarbeitung vor dem Widerruf Ihrer Einwilligung oder soweit die Verarbeitung über eine andere Rechtsgrundlage gerechtfertigt werden kann.
Recht auf Auskunft:
Sie haben das Recht, von uns Auskunft über Ihre bei uns gespeicherten Daten zu erhalten (Art. 15 DSGVO), ggf. mit Einschränkungen nach § 34 BDSG.
Recht zur Berichtigung:
Auf Ihren Wunsch hin werden wir die über Sie gespeicherten Daten nach Art. 16 DSGVO berichtigen, wenn diese unzutreffend oder fehlerhaft sind.
Recht auf Löschung:
Wenn Sie es wünschen, werden wir Ihre Daten nach den Grundsätzen von Art. 17 DSGVO löschen, sofern andere gesetzliche Regelungen (z. B. gesetzliche Aufbewahrungspflichten oder die Einschränkungen nach § 35 BDSG) oder ein überwiegendes Interesse unsererseits (z. B. zur Verteidigung unserer Rechte und Ansprüche) dem nicht entgegenstehen.
Recht auf Einschränkung der Bearbeitung:
Unter Berücksichtigung der Voraussetzungen des Art. 18 DSGVO können Sie von uns verlangen, die Verarbeitung Ihrer Daten einzuschränken.
Recht auf Widerspruch:
Bestehen eines Widerspruchsrecht in besonderen Situationen Sie haben das Recht, aus Gründen, die sich aus Ihrer besonderen Situation ergeben, der Verarbeitung Ihrer Daten zu widersprechen, die zur Wahrnehmung einer Aufgabe erforderlich ist, die im öffentlichen Interesse liegt oder in Ausübung öffentlicher Gewalt erfolgt (Art. 6 Abs. 1 Satz 1 lit. e), welche uns übertragen wurde. Dies gilt auch für ein auf die vorstehende Bestimmung gestütztes Profiling. Widersprechen Sie der Verarbeitung, werden wir Ihre Daten zu diesen Zwecken nicht mehr verarbeiten, es sei denn, wir können zwingende schutzwürdige Gründe für die Verarbeitung nachweisen, die Ihre Interessen, Rechte und Freiheiten überwiegen, oder die Verarbeitung dient der Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen.
Bestehen eines Widerspruchsrecht gegen die Verarbeitung von Daten zur werblichen Ansprache Einschließlich damit zusammenhängender vorgelagerter Verarbeitungen (Profiling).
Wir verarbeiten Ihre Daten zur werblichen Ansprache und führen hierzu vorab Verarbeitungen durch, um unsere Marketingmaßnahmen auf Ihre Interessen auszurichten (Profiling). Diese Verarbeitungen zum Zwecke der Direktwerbung erfolgt auf Grundlage eines überwiegenden berechtigten Interesses. Sie können der Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten zum Zwecke der Direktwerbung jederzeit widersprechen. Dies gilt auch für das Profiling, soweit es mit der werblichen Ansprache in Verbindung steht. Widersprechen Sie der Verarbeitung für Zwecke der Direktwerbung, so werden Ihre Daten nicht mehr für diese Zwecke verarbeitet. Ihr Widerspruch kann ohne Einhaltung einer besonderen Form erfolgen. Soweit Sie Ihre Einwilligung für Direktwerbung erteilt haben und diese Direktwerbung nicht mehr erhalten wollen, müssen Sie Ihre Einwilligung widerrufen.
Recht auf Datenübertragbarkeit:
Auch haben Sie das Recht, Ihre Daten gemäß den Regularien von Art. 20 DSGVO in einem strukturierten, gängigen und maschinenlesbaren Format zu erhalten oder sie einem Dritten zu übermitteln.
Beschwerde zur Datenschutzbehörde:
Ferner steht Ihnen ein Beschwerderecht bei jeder zuständigen Datenschutzaufsichtsbehörde zu (Art. 77 DSGVO). Wir empfehlen allerdings, eine Beschwerde zunächst immer an unseren Datenschutzbeauftragten zu richten, damit wir Ihr Anliegen schnellstmöglich und kundenorientiert lösen können. Für eine zügige Bearbeitung bitten wir Sie, Ihre Anträge über die Ausübung Ihrer Rechte an die nachstehende Adresse oder direkt an unseren Datenschutzbeauftragten zu richten: Fritz Berger GmbH, - Datenschutzbeauftragter -, Fritz-Berger-Str. 1, 92318 Neumarkt, datenschutz@fritz-berger.de

7. Umfang Ihrer Pflichten, uns Ihre Daten bereitzustellen
Es besteht keine gesetzliche Pflicht für die Bereitstellung Ihrer Daten an Fritz Berger. Allerdings können Sie nicht am Fritz Berger Vorteilskarten-Bonusprogramm teilnehmen, wenn Sie uns Ihre Daten nicht zur Verfügung stellen. Die Bereitstellung Ihrer Daten ist vollkommen freiwillig. Wenn Sie Ihre Daten nicht zur Verfügung stellen, erleiden Sie zwar keine rechtlichen Nachteile, jedoch können Sie dann die Vorzüge und Leistungen des Fritz Berger Vorteilskarten-Bonusprogramm nicht genießen.

8. Werden automatisierte Entscheidungsfindungen eingesetzt?
Sie haben das Recht, nicht einer ausschließlich auf einer automatisierten Verarbeitung – einschließlich Profiling – beruhenden Entscheidung unterworfen zu werden, die Ihnen gegenüber rechtliche Wirkung entfaltet oder Sie in ähnlicher Weise erheblich beeinträchtigt (Art. 22 DSGVO). Solche automatisierten Entscheidungen setzen wir grundsätzlich nicht ein. Sollten wir ausnahmsweise eine solche Verarbeitung durchführen, werden wir Sie hierüber vorab informieren.

9. Bildung von Profilen (Profiling)
Wir verarbeiten Ihre Daten teilweise automatisiert mit dem Ziel, Sie möglichst interessengerecht über die Leistungen und Produkte der Fritz Berger GmbH zu unterrichten. Hierbei berücksichtigen wir eine bestehende Geschäftsbeziehung einschließlich der bisher durch den Kunden in Anspruch genommenen Leistungen und Produkte sowie den Umfang des Umsatzes.

10. Sonstiges
Diese datenschutzrechtliche Information wurde zuletzt aktualisiert am 01. Januar 2020. Fritz Berger behält sich das Recht vor, diese datenschutzrechtliche Information von Zeit zu Zeit zu aktualisieren.

Impressum / Anbieterkennzeichnung / Vertragspartner
Fritz Berger GmbH, Fritz-Berger-Straße 1, D-92318 Neumarkt
Tel. 09181/330-0, Fax 09181/330-159, E-Mail: service@fritz-berger.de
Geschäftsführung: Dr. Matthias Herfeld, Maurice Perske, Michael Egbers
Sitz der Gesellschaft: Neumarkt
Handelsregister: Amtsgericht Nürnberg, Registernummer: HRB 22689
USt-IdNr. DE245320142, WEEE-Reg.-Nr. DE 38864883

Bitte wählen Sie Ihr Lieferland
Die Lieferkosten bleiben gleich!